Unser Chor beim Neujahrsempfang 2023

Dankbarkeit, Hoffnung und Zuversicht waren im Gottesdienst der Pfarrgemeinde St. Marien Ahaus und in dem sich daran anschließenden Neujahrsempfang im Karl-Leisner-Haus zu spüren.   Pfarrer Stefan Jürgens betonte, dass es wichtig sei, die Kirche vor Ort zu sehen und nicht nur auf die Missstände in der Amtskirche zu blicken. Man könne aus dem Zusammenhalt einer lebendigen Gemeinde Hoffnung schöpfen. Viele Gruppen und Einzelpersonen nutzen die Gelegenheit, auf Highlights und Aktionen, auf die man sich freuen könne, hinzuweisen.

Wie schon im Gottesdienst sang auch beim Neujahrsempfang der Chor „Once again“, und Jan Willem Docter begleitete einige Lieder, die begeistert mitgesungen wurden

Wir trauern um Werner Tenberge

Unser langjähriger Chorbruder Werner Tenberge ist im Alter von 89 Jahren kurz vor seinem 90. Geburtstag plötzlich verstorben.

Wir trauern um einen guten Freund.

Seine Beeerdigung ist am 3. Februar um 14 Uhr auf dem Ahauser Friedhof.

Ursula bekommt Heimatpreis

Am Donnerstag (15. Dezember) wurden im Ahauser Rathaus die Teilnehmenden des Heimat-Preises Ahaus in einer kleinen Feier geehrt. Im Beisein der Jurymitglieder aus allen Bereichen der Stadt überreichte Bürgermeisterin Karola Voß die Trophäen an die Siegerinnen und Sieger, dotiert ist der Preis mit insgesamt 5.000 Euro.

Ursula van der Linde-Bancken erhielt den Preis in der Kategorie „Kreieren – Machen – Partizipieren“ für ihr Projekt „Oliver“ sowie für ihr jahrelanges herausragendes ehrenamtliches Engagement für die musikalische Bildung und kulturelle Arbeit in Ahaus.

Herzlichen Glückwunsch !

Festgottesdienst in der Christuskirche

Am 4. Januar haben wir in der evangelischen Kirche zur Wiedereröffnung nach der Restaurierung singen dürfen. Es war sehr schön, in der nun so hellen Kirche dabei sein zu dürfen. Beim anschließenden Empfang spürte man die Dankbarkeit für unser Singen.

Generalversammlung

Am 24. August war unsere Generalversammöung. Susanne wurde nach gut 11 Jahren als Teamleiterin verabschiedet und Brigitte nach ewigen Zeiten als Notenwartin. Beide helfen aber noch im Team und bleiben dem Chor treu.

Anschließend begannen wir mit der ersten Chorprobe nach der Sommerzeit. Dabei gedachten wir auch Ingo Bonsiepe, dem Vorgänger von Susanne als Teamleiter, auf dessen Beerdigung wir auch singen wollten.