Endlich wieder singen!

Am Mittwoch wurde der Buß- und Bettag ökumenisch begangen.

Der Gottesdienst wurde geleitetet von Pfarrer Stefan Jürgens und Pfarrer Frank Mönnig. Für die musikalische Umrahmung sorgten Jan Willem Docter an der Orgel und unser Chor Der Gottesdienst begann in der Pfarrkirche St. Marien. Dort wurden die ersten 3 Kapitel des Propheten Jona gelesen. Jona sollte die Bürger von Ninive zur Umkehr bewegen.

Hinten im Turm standen wir im Halbkreis und konnten einige Lieder singen.

Aber auch die Ahauser sollten sich angesprochen fühlen. Darum wurde die ganze Gemeinde nach draußen gebeten. Die Lesung wurde dann in die Gegenwart geholt. wo tatsächlich am Mahner der „Prophet“ auf sie wartete. So rief er wie einst Jonas: „Lauft nicht weg!“ Und tatsächlich sprach Hermann Volmer in Gestalt des Propheten auch einige Missstände an, die in Ahaus verbessert werden sollten.

Auch draußen sangen wir Lieder zusammen mit der Gemeinde.

Es war schön, alte Bekannte wieder zu treffen und wieder gemeinsam singen zu dürfen.